Zusammen für die Menschen in der Region

Seit fast zwei Jahrzehnten versorgt die Tafel Unna bedürftige Menschen in der Region mit Lebensmitteln. Nachdem es im Jahr 2015 Probleme mit dem Standort im ehemaligen Paul-Gerhardt-Gemeindehaus gab, konnten wir als Stiftung kurzfristig und unbürokratisch einspringen.

Im Oktober 2015 haben wir den leerstehenden und ehemaligen Aldi-Markt in Unna-Königsborn erworben, der sich zwischenzeitlich als Idealstandort für die Tafel erwiesen hat. Unser Vorsitzender Helge Rosenstengel sagte damals im Zeitungsinterview: „Ich habe mir das Gebäude für die Stiftung angesehen und wusste sofort: Das passt wie die Faust aufs Auge. Besser geht es nicht.“ Denn: „Das Gebäude stand zwar schon länger leer, wurde aber immer gut gepflegt und vor allem geheizt.“

Neben der zentralen Lage in Unnas größtem Stadtteil und dem reichlich vorhandenen Parkplatz-Angebot konnte die leergeräumte Ex-Discounter-Immobilie auch mit „inneren Werten“ überzeugen: Zu den rund 650 Quadratmetern Ladenlokal kommen noch einmal 200 Quadratmeter Lagerraum hinzu.
Neben dem Gebäude erhielt und erhält die Tafel von uns weitere Unterstützung. So finanziert die Dr. Gesling-Stiftung das Gehalt eines Tafel-Mitarbeiters.
Am heutigen 15. Mai 2019, und damit rund vier Jahre später, feiert die Tafel im Kreis Unna ihr 15-jähriges Bestehen. Wir sind sehr stolz, unseren Teil zu der Erfolgsgeschichte beigetragen zu haben.

Foto: Peter Gräber/Emscherblog.de