Skip to content

Wer wir sind

Unsere Stiftung ist nach Dr. med. dent. Jürgen Gesling benannt, der sie am 21. Juni 2013 gegründet und anerkannt hat. Sein Wille war es, auch über seinen Tod hinaus Menschen in Not zu unterstützen und zu helfen.

Dr. Jürgen Gesling wurde am 23.07.1943 im Dortmunder Stadtteil Sölde geboren. Nach Abschluss des Abiturs am Gymnasium in Taunusstein studierte er ab 1963 Zahnmedizin in Tübingen. 1970 kehrte er in seinen Geburtsstadtteil zurück, wo er sich als Zahnarzt niederließ.

Dr. Gesling war nicht nur Zahnmediziner, sondern vielseitig interessiert. So hat der passionierte Schachspieler nach dem Verkauf seiner Praxis und dem Rückzug ins Private an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg etwas ganz Neues angefangen und Geschichte und Anglistik studiert. Das Interesse an gesellschaftlich relevanten Themen hat ihn seitdem nicht mehr verlassen.  Anfang 2011 kam dem unverheiratet und kinderlos Gebliebenen die Idee, eine Stiftung zu gründen, die das soziale Miteinander fördert. Zu dieser Zeit lebte Dr. Gesling bereits wieder in Unna, er war nach seiner Freiburger Zeit in die Region zurückgekehrt.

Daher war auch klar, dass seine Stiftung vor allem in der Region tätig sein sollte. Mitte 2013 war es dann soweit, die Stiftung erhielt ihre  endgültige Zulassung durch die Stiftungsaufsicht. Nach seinem Tod am 30 April 2015 im Alter von 71 Jahren ging sein gesamtes Vermögen wunschgemäß in die nach ihm benannte Stiftung über. So lebt sein soziales Interesse seitdem weiter.

Die Stiftung

Als Vorstände leiten Thomas Meyer und Helge Rosenstengel die Geschicke des Vereins. Kontrolliert und unterstützt werden sie durch das Kuratorium. Es besteht aus Mark Zimmermann und Joseph Vogel.

Vorstand

Thomas-Meyer

Thomas Meyer

Thomas Meyer ist Pensionär und wohnt in Holzwickede.

helge-rosenstengel-ist-der-vorsitzende-der-dr-juergen-2094363

Helge Rosenstengel

Helge Rosenstengel ist Leiter der Allianz-Hauptvertretung in Fröndenberg/Ruhr und wohnt in Menden.

Kuratorium

avatarbild

Marc Zimmermann

Marc Zimmermann wohnt in Dortmund und arbeitet in der IT Branche

avatarbild

Josef Vogel

Josef Vogel ist Rentner, war Optiker und wohnt in Werl.

Satzung

In unserer Satzung haben wird geregelt, welche Ziele die Dr. Jürgen Gesling-Stiftung verfolgt.

Beispielsweise unterstützen wir Einrichtungen der Kinder-, Jugend- und Altenhilfe sowie der Erziehung. Ebenso fördern wir Aus- und Weiterbildungen sowie in Notlage geratene Bürgerinnen und Bürger. Die Ausschüttung der Mittel erfolgt vor Weihnachten des jeweiligen Jahres. Spenden mit dem Hinweis DJGP (Dr. Jürgen Gesling-Preis) werden mit ausgezahlt. Ein Rechtsanspruch ist ausgeschlossen. 


Auszug aus der Satzung:

  1. Die Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke im Sinne des Abschnitts <Steuerbegünstigte Zwecke> der Abgabenordnung.
  2. Zweck der Stiftung ist die Förderung der Kinder-, Jugend- und Altenhilfe, der Erziehung, Aus- und Weiterbildung von Menschen aller Altersgruppen, der finanziellen Unterstützung bedürftiger Bürger und Einrichtungen.
  3. Der Stiftungszweck wird verwirklicht insbesondere durch die Mittelbeschaffung für die Verwirklichung der folgenden steuerbegünstigten Zwecke einer anderen Körperschaft oder für die Verwirklichung folgender steuerbegünstigter Zwecke durch eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, Unterhaltung von Kinder-, Jugend- und Altenheimen, von Schulen und Erziehungsberatungsstellen sowie beruflichen Fortbildungseinrichtungen, von bedürftigen Bürgern und Einrichtungen. Daneben kann die Stiftung auch unmittelbar selbst tätig werden, indem sie bedürftige Bürger i.S.d. § 53 AO finanziell unterstützt.
  4. Die Stiftung ist selbstlos tätig; sie verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftlich Zwecke.
  5. Die Mittel der Stiftung dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden.